Personaldienstleistungen auf hohem Niveau

Seit 1998 unterstützt univativ als Personaldienstleister seine Kunden mit qualifizierten Junioren.

Entstanden aus einer studentischen Unternehmensberatung, blickt univativ auf eine erfolgreiche Entwicklung in der Personaldienstleistungsbranche zurück: Das Unternehmen ist heute mit 17 Büros in Deutschland und der Schweiz vertreten und hat über 8.000 Studenten, Absolventen und Berufserfahrene im Talentpool.

Mit der Gründung der univativ Management GmbH als Holding im Jahr 2012 wurde der Grundstein für die univativ-Gruppe gelegt. Sie umfasst heute die univativ GmbH & Co. KG, die univativ Schweiz AG und die provativ GmbH. Zudem hält die univativ-Gruppe eine Beteiligung an der Auckland Management GmbH & Co. KG.

Freiberufliche IT-Experten


Unter der Marke provativ vermittelt das Unternehmen seit 2013 erfahrene, freiberufliche IT-Experten in Projektarbeit. provativ ist mit Büros in Frankfurt und Köln vertreten. Weitere Informationen unter www.provativ.de.

univativ in der Schweiz


Das Tochterunternehmen univativ Schweiz AG mit Standorte Zürich und Basel wurde im Jahr 2015 gegründet. Die Eröffnung einer Auslandsgesellschaft ist der erste Schritt einer langfristigen Internationalisierungsstrategie.

Interim Management


Die univativ-Gruppe hat sich im gleichen Jahr (2015) an Auckland Partners beteiligt und so die Positionierung in der Branche der Personaldienstleistungen durch ein einzigartiges Portfolio gestärkt. Auckland Partners vermittelt hochqualifizierte Interim Manager auf Vorstands-, Geschäftsführungs- und Management-Ebene sowie maßgeschneiderte Umsetzungsteams, insbesondere für Transformationsthemen. Weitere Informationen unter www.aucklandpartners.com.

Standorte: Berlin, Bielefeld, Darmstadt (Hauptsitz), Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Ulm, Basel, Zürich

Mitarbeiter: mehr als 1.200

Kunden: über 300 internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen aller Branchen

1996 Start als studentische Unternehmensberatung an der TU Darmstadt

1998 Gründung der univativ GmbH

2004 Umwandlung in die univativ GmbH & Co. KG

2012 Gründung der univativ Management GmbH als Holding

2013 Gründung der provativ GmbH

2015 Gründung der univativ Schweiz AG und Eröffnung des ersten Auslandsbüros

2015 Beteiligung an der Auckland Management GmbH & Co. KG

In Projekten arbeiten, statt Bestellungen aufnehmen, Praxisluft schnuppern, statt Buletten braten und Kontakte knüpfen, statt auf den Feierabend zu warten: Das war die Idee, die 1998 zur Gründung von univativ durch Martin Ilg, Henning Loof und Olaf Kempin führte. Damals noch Studenten an der Technischen Universität Darmstadt, wollten die drei angehenden Wirtschaftsingenieure dieses Konzept für sich und für andere Studenten realisieren. Mit Erfolg! Denn seither haben Tausende ambitionierte Berufsstarter dieses Angebot für sich genutzt und ihre berufliche Karriere bei und mit univativ erfolgreich begonnen.

Portrait univativ Geschäftsführer Martin Ilg
Martin Ilg (Dipl.-Wirt.-Ing., TU Darmstadt)
Portrait univativ Geschäftsführer Olaf Kempin
Olaf Kempin (Dipl.-Wirt.-Ing., TU Darmstadt)

Für die Geschäftsführung der univativ GmbH & Co. KG zeichnen zwei Geschäftsführer verantwortlich. Gottfried Zaby, der zuvor als Regionalleiter für das Gebiet Rhein-Main zuständig war, leitet das Unternehmen gemeinsam mit Henning Loof, der als Co-Gründer darüber hinaus auch in der Geschäftsführung der univativ-Gruppe sitzt.

Portrait univativ Geschäftsführer Henning Loof
Henning Loof (Dipl.-Wirt.-Ing., TU Darmstadt)
Portrait univativ Geschäftsführer Gottfried Zaby
Gottfried Zaby (Dipl.-Wirt.-Ing., Uni Karlsruhe)

fair Company Gütesiegel
Als "Fair Company" ist uns die persönliche Betreuung unserer Mitarbeiter besonders wichtig. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter und bieten unseren jungen Kollegen transparente Verhältnisse und zu jeder Zeit den offenen Dialog. Dafür verpflichten wir uns freiwillig dazu, die Fair Company-Regeln einzuhalten und jungen Talenten bei univativ Chancen zu geben, die sie beruflich und persönlich voranbringen.
erp4students Logo

Seit 2006 bietet die Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der SAP University Alliance das Projekt erp4students an. Die Idee hinter diesem Pilotprojekt ist, Studierenden in Form von Zusatzkursen die Möglichkeit zu geben, neben ihrem normalen Studium wichtige praktische Kompetenzen im Umgang mit der auf dem Arbeitsmarkt weit verbreiteten SAP Software zu erwerben. Alle Informationen zu den Kursangeboten finden Sie auf der Homepage von erp4students.