Wie arbeitet ein ...? - Social Media Manager

Zwei Social Media Manager, die ein Foto machen.

Du verbringst den ganzen Tag auf Facebook, lachst ununterbrochen über Memes und erstellst noch hier und da eine Story bevor Du raus gehst? Was für viele Alltag ist, spiegelt für andere einen normalen Arbeitstag wider. Wer gut mit Hashtags umgehen kann und gerne kreative Inhalte kreiert, ist der perfekte Social Media Manager.

Als Social Media Manager bist Du verantwortlich für die Konzeption und Kreation von Content in den Sozialen Medien. Je nachdem wie viele Kanäle Du betreust, kann sich diese Aufgabe als sehr aufwendig erweisen. Unter Soziale Medien fallen vor allem die bekannten sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, Twitter etc. Über diese trittst Du mit Deiner Zielgruppe in Kontakt. Oft gibt es für jeden Kanal ein eigenes Publikum, auf das die Inhalte jeweils abgestimmt werden müssen. Copy Paste ist bei diesem Job nicht möglich.

Social Media Content

Social Media Content kann in Form von Bildern, Videos oder auch Texten veröffentlicht werden. Oft werden Texte mit Bild oder Video kombiniert. Dies hängt unter anderem mit dem Nutzungsverhalten auf Social Media zusammen. Mit Hilfe von Studien und Statistiken konnte herausgefunden werden, dass Videos und Bilder lieber angesehen werden und auch öfter im Feed erscheinen, als reine Textbeiträge. Eine weitere Aufgabe des Social Media Managers besteht in der Koordination und Veröffentlichung der erstellten Inhalte. Trends zu verfolgen und eigene zu setzen stellen die Königsdisziplin dar, bei denen die Inhalte nicht selten viral gehen. Dabei ist es wichtig die Zielgruppe bei der Konzeption miteinzubeziehen. Hier kommt das sogenannte Social Listening zum Einsatz, bei dem Du herausfinden kannst worüber Deine Fans sprechen und was sie begeistert.

Da ein Social Media Manager selten alleine arbeitet, teilt er sich die Aufgaben mit seinen Kollegen auf. Mit Hilfe eines Redaktionsplans könnt ihr die Themen im Voraus planen und koordinieren. So kann man jedem Versuch der Prokrastination entgehen, denn neben den einzigartigen Content, spielt die Konsistenz der Inhalte eine große Rolle. Eine weitere Arbeitserleichterung für das Social Media Team stellen Social Media Tools dar. Die Auswahl in diesem Markt ist sehr groß. Viele von ihnen haben einen Redaktionsplan und das Social Listening integriert, sodass das Team im besten Fall ausschließlich mit dem Tool arbeiten kann.

Community Management in sozialen Netzwerken

Nur gute Inhalte zu veröffentlichen reicht jedoch nicht, um wirklich erfolgreich auf den Sozialen Medien zu sein. Wie es bereits der Name sagt, handelt es sich bei Facebook, YouTube und Co um soziale Netzwerke, also Netzwerke, bei denen miteinander gesprochen und interagiert wird. Im Community Management wird die Kommunikation mit den Followern organisiert. Auch hier helfen Dir Tools die große Menge an Nachrichten zu bündeln und schnell zu beantworten. Bei den Antworten solltest Du darauf achten, den Nutzer persönlich anzusprechen und wirklich auf sein Anliegen einzugehen. Gerade bei negativen Kommentaren ist Vorsicht geboten. Es empfiehlt sich nicht in die Offensive zu gehen und den Kommentierenden “anzugreifen”. Negative Kommentare zu ignorieren oder gar zu löschen ist auch nicht der richtige Weg, um einen professionellen Auftritt zu garantieren. Die Lösung stellt der Mittelweg dar, bei dem Du Dich für das Feedback bedankst und versuchst dieses weitestgehend umzusetzen. Um die Community bei Laune zu halten, bieten sich Gewinnspiele, Umfragen oder Beiträge, die zum Markieren animieren, sehr gut an. Auf diese Weise kannst Du als Social Media Manager mit den Fans ins Gespräch kommen, sie besser kennen lernen und in Deine Markenwelt eintauchen lassen. Diese Aufgabe sollte nicht unterschätzt werden, da es meist den Erstkontakt zwischen Kunden und Unternehmen darstellt und es nicht zu Enttäuschungen kommen sollte.

Monitoring der Social Media Kanäle

Unter Monitoring fällt die Überwachung und Auswertung des Contents auf den verschiedenen Sozialen Kanälen. Auf diese Weise kannst Du erkennen, welche Inhalte auf  welchem Kanal besonders gut funktionieren. Du erkennst das anhand der Anzahl an Reaktionen und Interaktionen Deiner Nutzer, sowie den Statistiken, die viele Tools und die Kanäle selbst bereit stellen. Des Weiteren kannst Du als Social Media Manager verschiedene Zeiträume zum Posten von Content austesten, um herauszufinden, wann welcher Content am Besten ankommt. Aber auch Statistiken in den einzelnen Kanälen bieten Dir Aufschluss über die erfolgreichsten Beiträge. Welche Inhalte haben die meisten Kommentare? Werden mit Bildern oder Videos mehr Nutzer erreicht? Und zu welcher Uhrzeit generierst Du die meisten Likes? Aus diesen Erkenntnissen kannst Du Deine Inhalte besser planen und umsetzen.

Arbeitsweise eines Social Media Managers

Ein Social Media Manager kann sich auf Smartphone, Tablet und Bildschirmarbeit im Büro einstellen - der Traum eines jeden Digital Native. Ergänzt wird dieses Arbeitsumfeld mit dem regelmäßigen Kontakt zu anderen Abteilungen oder Agenturen. Das hilft bei der internen Themengenerierung und sorgt gleichzeitig für einen guten Ausgleich zum Büroalltag. Oft stehen auch Videoproduktionen und Fotoshootings an, bei denen der Social Media Manager anwesend sein sollte. Du bist immer unterwegs und lernst gerne neue Leute kennen? Das ist Dein Job! Und was wäre Social Media ohne seine zahlreichen Influencer - #Anzeige nicht vergessen. Stell Dich also auf Influencer Kooperationen, ausführliche Briefings und Gehaltsverhandlungen ein.

Doch es ist nicht alles gold was glänzt. Nicht selten muss sich ein Social Media Manager auf unregelmäßige Arbeitszeiten einstellen oder am Wochenende bereit sein auf Trends und Nachrichten zu reagieren. Aber auch auf Shitstorms kann man nie perfekt genug vorbereitet sein, weshalb Du ein dickes Fell haben solltest. Wenn das für Dich kein Problem darstellt, wirst Du nie einen schlechten Tag auf der Arbeit haben.

Voraussetzungen für eine Stelle als Social Media Manager

Um ein Social Media Manager zu sein, solltest Du ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Marketing und Kommunikation, Journalistik oder Medienwissenschaften mitbringen. Aber auch eine vergleichbare Ausbildung in einer Agentur oder einem Unternehmen bietet Dir sehr gute Einstiegsmöglichkeiten.

Neben dem sicheren Umgang mit Sozialen Netzwerken, solltest du sowohl kommunikativ, als auch technisch fit sein. Mit einer analytischen, konzeptionellen Denkweise und Deiner Kreativität, solltest Du jeden Personaler von Dir überzeugen.

Da jeder Social Media Auftritt individuell ist, kann Deine Persönlichkeit Dich ebenfalls weit bringen. Wenn Du offen für Neues bist und lebenslanges Lernen Dich nicht abschreckt, stellt dieser schnell wachsende Bereich Dein perfektes Arbeitsumfeld dar. 

Und nach Feierabend kannst Du endlich wieder das tun, was Du am meisten liebst: Zeit auf Facebook, Instagram und YouTube verbringen.

 

Du fragst Dich wo Du Deinen Social Media Manager Vertrag unterzeichnen kannst? Dann schau doch mal in unserer Jobbörse vorbei.

  • Xing Icon
  • Facebook Icon
  • Google Plus Icon
  • LinkedIn Icon

Registrieren

Dein Passwort muss min. 12 Zeichen lang sein.

Job teilen

Bitte trage Deinen Namen und die E-Mail Adresse des Empfängers ein.