SAP, Excel & Co. – das univativ-Kursangebot

Datenübertragungskabel

Unsere Mitarbeiter aus der IT, der Personalabteilung und hauptsächlich externe Coaches bieten in der univativ academy Weiterbildung für Studenten und Absolventen an, die sich bei uns im Talentpool befinden. Die Kurse sind alle kostenlos und mit einem Zertifikat verbunden.

Reiner Blackert, Leiter Personal bei univativ

Wir bieten die Weiterbildung für Studenten in drei Bereichen. Der fachliche Bereich umfasst IT, Wirtschaftsinformatik und Projektmanagement. Im zweiten Bereich, der technischen Kompetenz, decken wir einerseits alle Programme des Büroalltags ab, von MS Excel bis zu MS Sharepoint, und andererseits Themen aus dem Bereich der Informatik. Im dritten Bereich geht es um persönliche und soziale Kompetenzen. Hier vermitteln wir also Techniken zur Arbeitsorganisation oder für das Halten von Präsentationen und bereiten auf Bewerbungsgespräche und Assessment-Center vor. Zudem bieten wir Seminare für Business English an. Welche Kurse die jeweiligen drei Bereiche der univativ academy umfassen, können Interessierte auf der univativ Webseite einsehen.

Das hört sich nach einer Menge Stoff an. Wo und wann finden die Kurse statt?

Die Kurse finden an allen unserer zehn Standorte statt, also in ganz Deutschland. Da die Bewerberpools vor Ort unterschiedlich groß sind, bieten wir Kurse entsprechend der Nachfrage in den jeweiligen Städten an. In Darmstadt ist die Nachfrage besonders hoch, hier bieten wir alle zwei bis drei Wochen einen Kurs an. Bis Ende des Jahres 2014 werden wir bundesweit etwa 80 Schulungen mit insgesamt 1.500 Teilnehmern gegeben haben.

Was sind die beliebtesten Kurse?

Besonders beliebt ist unser MS Excelkurs. Diesen bieten wir an manchen Standorten bis zu vier Mal im Jahr an. Typischerweise ist auch die Nachfrage nach Visual Basic for Applications (VBA), MS Project, ITIL- und SAP-Zertifizierungen sehr hoch, da diese Kenntnisse oft in Projekten gefordert werden. Insbesondere die SAP-Kurse werden dankend absolviert. Sie sind die „Exoten“ unseres Angebots, da sie mit Zertifikaten von SAP selbst verbunden sind.

Wieso, was steckt hinter den SAP-Kursen?

Wir kooperieren mit der Uni Duisburg-Essen, die mit SAP zusammenarbeitet und das Studienprogramm erp4students anbietet. Dieses Programm umfasst SAP-Onlinekurse mit Zertifikaten, die auf dem Arbeitsmarkt sehr nachgefragt sind und als Basis-Ausbildung für SAP-Berater dienen. Dementsprechend sind diese Kurse mit Kosten verbunden. Das sind auch die einzigen Kurse in unserem Programm, die nicht von univativ selbst geführt werden. Die Kurse werden als dreimonatige Online-Schulungen angeboten, in denen Fallstudien im SAP-System bearbeitet werden. univativler erhalten über unsere Kooperation eine Vergünstigung von zehn Prozent für die Kurse, die jeweils zwischen 350 und 450 Euro kosten.

Wie kann ich mich für Kurse anmelden? Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?

Grundsätzlich kann sich jeder aus unserem Pool – egal ob er schon in einem Projekt tätig ist oder nicht – für jeden Kurs anmelden. Wir informieren auf unserer Webseite über unsere nächsten Kurse, kündigen diese aber auch über unseren univativ-Newsletter an. Sollten univativler gerne einen Kurs machen, der nicht im Veranstaltungskalender steht, sollten sie ihren Ansprechpartner bei univativ darüber informieren. Wir nehmen jede Anregung für die Kursplanung gerne auf.

Was ist eigentlich die Idee hinter der academy – sprich, was hat univativ davon?

Wir wollen unseren Mitarbeitern mehr bieten als nur einen Job oder ein Projekt und sie darüber hinaus an uns binden. Gibt es einen Weiterbildungsbedarf, um noch besser und produktiver zu werden, oder weil einfach ein Skill fehlt, dann sollten sich unsere Bewerber weiterentwickeln können. Zudem qualifizieren sie sich durch Weiterbildungen für mehr Projekte und wir finden für sie entsprechend besser einen passenden Job.

Vielen Dank für das Gespräch!

  • Xing Icon
  • Facebook Icon
  • Google Plus Icon
  • LinkedIn Icon

Registrieren

Dein Passwort muss min. 12 Zeichen lang sein.

Job teilen

Bitte trage Deinen Namen und die E-Mail Adresse des Empfängers ein.