Experten-Tipps: 10 gute Antworten für Dein nächstes Bewerbungsgespräch

Vorstellungsgespräch

Bei Fragen, wie: “Warum sind ausgerechnet Sie der richtige Kandidat für diesen Job?” gerätst Du ins Schwitzen? Wir zeigen Dir die am häufigsten gestellten Fragen im Bewerbungsgespräch und geben Dir Tipps für die optimale Antwort!

Das Vorstellungsgespräch ist für beide Seiten immer eine gute Möglichkeit, um den Gegenüber besser kennenzulernen und verschiedene Persönlichkeitsmerkmale zu testen. So ist es bei vielen Unternehmen beliebt, den Kandidaten mit der ein oder anderen Stressfrage hinsichtlich der Belastbarkeit zu testen. Aber auch Fragen zur Persönlichkeit, den Stärken und Schwächen oder auch zur Arbeitsweise und Motivation, werden gerne eingesetzt.  

 

Damit kannst Du punkten 

Damit Du mit Deinen Reaktionen bei den Personalern punkten kannst, ist es wichtig, dass Du nicht alle möglichen Antworten vorher auswendig lernst und diese dann gekonnt zurückwirfst. Selbstverständlich kannst - und sollst Du Dir vorher Gedanken über alle möglichen Situationen machen, jedoch Deine Antwort situationsbedingt anpassen. Im Wesentlichen geht es bei der Fragerei um folgende Aspekte: 

Soziale Kompetenz 

Hinter diesem Begriff verbringen sich viele Schlüsselqualifikationen zur Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke. Unter Beweis stellen kannst Du Deine Soft Skills in diesem Bereich mit folgenden Kompetenzen: 

  • Zuhören, verstehen und Verständnis zeigen 

  • Vermitteln und erklären können 

  • Diskussionen leiten, argumentieren und debattieren 

  • Kompromissbereitschaft 

  • Eigene Interessen und Vorteile hintenanstellen 

Fachliche Qualifikationen 

Ohne Frage sind auch Deine fachlichen Qualifikationen maßgebend für den Verlauf des Bewerbungsgesprächs. Mit verschiedenen Fragen zu Deinem Lebenslauf und Deiner Arbeitsweise, wird Deine Eignung auf die ausgeschriebene Stelle abgeglichen.  

Karriereperspektive 

Welche Ziele Du anstrebst und welche Ambitionen Du in Deinem Beruf anstrebst sind ebenfalls sehr wichtig für die Einschätzung Deiner Person. Nur so können sich die Personaler ein Bild davon machen, wie engagiert Du bist und wie ernst Du es mit Deiner Karriere meinst. Tipp: Es kann hilfreich sein, wenn Du Dir ernsthafte Gedanken zu diesem Thema machst und vorab einen Karriereplan erstellst. Das hilft Dir nicht nur im Bewerbungsgespräch, sondern für Deine gesamte Zukunftsplanung und kann Dir helfen, den passenden Job auszuwählen.  

 

10 beliebte Fragen und mögliche Antworten 

1. Warum sind sie der richtige Kandidat für diese Stelle?  

Bei dieser Art von Frage kannst Du Dich generell an einem Antwort-Modell orientieren:  

Ich bin...ich kann...ich will 

Fasse in wenigen Minuten die wichtigsten Informationen über Dich zusammen und gebe einen Blick in die Zukunft.  

2. Wo liegen Ihre Schwächen? 

Hier solltest Du am möglichst wahrheitsgetreu antworten. Personaler merken genau, wenn Du dir Schwächen zurechtgelegt hast, die eigentlich gar keine sind. Es ist völlig in Ordnung zuzugeben, dass man etwas nicht ganz perfekt kann. Natürlich solltest Du hier darauf achten, um welche Schwäche es sich handelt!  

So wird’s gemacht: Manchmal verliere ich den Überblick über alle anstehenden Aufgaben und muss lernen diese besser zu dokumentieren.  

So bitte nicht: Ich komme morgens oft schwer aus dem Bett und komme manchmal zu spät zur Arbeit.  

3. Wie würden Sie ihren Arbeitsstil definieren? 

Auch hier solltest Du ehrlich antworten und nichts versprechen, was Du im Arbeitsalltag nicht einhalten kannst. Grundsätzlich ist es ratsam sich an die geforderten Qualifikationen der Stellenausschreibung zu halten. Teamfähigkeit, Organisationstalent und gutes Zeitmanagement werden großgeschrieben? Dann sollten diese Fähigkeiten auch bei Deinem Arbeitsstil eine Rolle spielen.  

4. Warum möchten Sie bei unserem Unternehmen arbeiten?  

Bei dieser Frage macht sich ein Unternehmens-Checkup vor dem Vorstellungsgespräch bemerkbar. Bei der Beantwortung solltest Du auf Gemeinsamkeiten in der Unternehmenskultur eingehen. Entspricht das Leitbild des Unternehmens zum Beispiel Deinen Erwartungen an Nachhaltig oder einer familienorientierten Work-Life-Balance? Dann ist jetzt der Zeitpunkt diese Übereinstimmungen zu nennen.  

5. Welche 3 Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen? 

Auf diese Art von Fragen gibt es keine richtige Antwort. Was die Personaler von Dir erfahren möchte, ist nach welchen Prinzipien Du bei der Antwortfindung vorgehst. Sollte so eine Frage also vorkommen, dann denke laut und versuche so schlüssig zu argumentieren, warum Du Dich für bestimmte Gegenstände entscheiden würdest.  

6. Was hat Ihnen an Ihren bisherigen Jobs nicht gefallen?  

Diese Frage gehört in die Kategorie “Stressfragen” und sollte niemals persönlich aufgefasst werden. Wichtig: Bleib freundlich und lächle. Einziger Zweck dieser Fragen ist zu testen, wie Du unter Druck antwortest bzw. Reagierst. Bei Deiner Antwort hast Du grundsätzlich zwei Möglichkeiten: 1. Cool und wahrheitsgemäß antworten (wie bei den Schwächen) oder 2. Durch das Erzählen einer Anekdote oder einem Motto geschickt Ausweichen.  

7. Worauf sind Sie besonders stolz? Oder Wer hat Sie in Ihrem Leben entscheidend geprägt? 

Mit diesen Fragen möchten Personaler mehr über Ihre Werte erfahren. Übertriebenes Eigenlob ist hier fehl am Platz, vielmehr geht es um eine gesunde Mischung aus selbstbewusstem Auftreten und ehrlichen Werten. 

8. Was tun Sie, wenn Ziele nicht erreicht wurden? 

Bei Fragen in diesem Stil, geht es um Deine Führungsqualitäten. Hier geht es letztendlich also weniger um fachliche Qualitäten, sondern um Soft Skills. Am besten kannst Du darauf reagieren, wenn Du an einem Beispiel erklärst, wie Du in dieser Situation vorgegangen bist und eventuell auch Reflektieren kannst, was Du daraus gelernt hast und was Du mitgenommen hast für die Zukunft. 

9. Wir haben auf Ihrem Instagram-Profil ein Video gefunden, in dem Sie bei einem Hallenturnier einen Gegenspieler foulen ohne dass der Schiedsrichter dies mitbekommt. Würden Sie sich wieder über Regeln hinwegsetzen, um selbst daraus einen Vorteil zu ziehen? 

Fangfragen – Du solltest davon ausgehen, dass Personaler Deine Online-Präsenz checken und gegebenenfalls auch im Vorstellungsgespräch darauf eingehen. Natürlich ist das kein schöner Moment und auch wenn Fangfragen häufig keine persönliche Note haben, kommt es doch hin und wieder vor. Am besten reagierst Du hier ruhig und lässt Dir mit Deiner Antwort zeit – das zeigt Gewissenhaftigkeit. Bei oben genanntem Fall ist es hilfreich, ehrlich den vergangenen Fehler zu nennen und konstruktiv in die Zukunft zu blicken.  

10. Haben Sie noch Fragen? 

Hier sollte Deine Antwort immer “Ja” lauten! Mit Rückfragen zeigst Du Interesse an dem Job und beweist zugleich, dass Du Dich vorher vorbereitet hast. Zudem ist es natürlich auch eine gute Möglichkeit, mehr über den Job/das Unternehmen zu erfahren und so besser einschätzen zu können, ob es das Richtige für Dich ist. Selbstverständlich kannst Du Dir während des Vorstellungsgesprächs auch Notizen machen, um später nochmal auf Details eingehen zu können.  

 

Mögliche Rückfragen:  

Wie werden bei Ihnen Talente/Stärken gefördert? 

Wie wird bei Ihnen Leistung gemessen und bewertet? 

Wie definieren Sie den Erfolg für diese Position? 

Welche Erwartungen haben Sie an mich im kommenden Jahr? 

An wen muss ich berichten und wer berichtet mir? 

Haben Sie noch Zeit, mir den Arbeitsplatz zu zeigen?  

Wann kann ich mit einer Entscheidung Ihrerseits rechnen? 

 

Fazit 

Mit der richtigen Vorbereitung und nötigen Gelassenheit, kannst Du garantiert jede Frage gekonnt beantworten! Sollte dennoch mal eine Frage – die aus juristischer Sicht unzulässig ist – auftauchen (Sind Sie schwanger? Welche Sexualität verfolgen Sie? Welche Erkrankungen hatten Sie bereits? Usw.), solltest Du die Ruhe bewahren. Diese verbotenen Fragen darfst Du immer mit “Nein” oder einer Notlüge beantworten, ohne dafür belangt werden zu dürfen. Mit einer ruhigen und sachlichen Reaktion bewältigst Du diese Situation am besten. Zuhause kannst Du dann nochmal für Dich überlegen, ob die Stelle noch in Frage kommt, wenn Die Personaler solche Grenzen überwinden. 

Wir wünschen Dir für Dein Vorstellungsgespräch viel Erfolg! 

  • Xing Icon
  • Facebook Icon
  • Google Plus Icon
  • LinkedIn Icon

Registrieren

Dein Passwort muss min. 12 Zeichen lang sein.

Job teilen

Bitte trage Deinen Namen und die E-Mail Adresse des Empfängers ein.